Home / Diabetesfutter für Katzen

Diabetesfutter für Katzen

Abbildung
Vergleichssieger
Animonda Integra Protect Diabetes
Royal Canin Diabetic Trockenfutter für Katzen - Bei Diabetes mellitus 3,5kg
Unsere Empfehlung
Animonda Integra Protect Katzen Diabetes
Animonda Integra Protect
Kattovit Katzenfutter High Fibre
ModellAnimonda Integra Protect DiabetesRoyal Canin Diabetic Trockenfutter für Katzen - Bei Diabetes mellitus 3,5kgAnimonda Integra Protect Katzen DiabetesAnimonda Integra ProtectKattovit Katzenfutter High Fibre
Unsere Vergleichsergebnisse
Bewertung1.2Sehr gut
Bewertung1.3Sehr gut
Bewertung1.5Sehr gut
Bewertung1.7Gut
Bewertung1.9Gut
Kundenbewertung
21 Bewertungen

13 Bewertungen

1 Bewertung

1 Bewertung

1 Bewertung
HerstellerAnimondaRoyal CaninAnimondaAnimondaFINNERN
TypTrockenfutterTrockenfutterNassfutterNassfutterNassfutter
Menge1.2 kg3.5 kg16 x 100g6 x 200 g12 x 175g
GeschmackGeflügelGeflügelLachs und ShrimpsShrimpsGeflügel
GetreidefreiJaJaJaJaJa
Vorteile
  • Alleinfuttermittel
  • Wenige Kohlenhydrate
  • Mit Flohsamen
  • Gut für Gelenke
  • Stabiler Blutzucker
  • Harn-ph 6,5-6,8
  • Hoher Fleischanteil
  • Preiswert
  • Regulierung der Glucoseversorgung
  • Hoher Fleischanteil
Nachteile
  • Begrenzte Auswahl an Sorten
  • Teuer
  • Kleine Portionen
  • Dosen für kleine Katzen zu gross
  • Intensiver Geruch
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Animonda Integra Protect Diabetes

21 Bewertungen
EUR 12,99
€ 9,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Animonda Integra Protect Katzen Diabetes

1 Bewertung
€ 14,24
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Animonda Integra Protect

1 Bewertung
€ 7,14
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kattovit Katzenfutter High Fibre

1 Bewertung
€ 11,40
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Diabetes bei Katzen

Das Wichtigste in Kürze

Der tierische Organismus funktioniert ähnlich wie der eines Menschen. Somit ist es nicht verwunderlich, dass Katzen ebenfalls an Diabetes erkranken können.

Gerade deshalb ist es wichtig, einen Diabetesfutter für Katzen Vergleich durchzuführen, damit Sie das passende Diabetesfutter finden. Mittlerweile bietet der Markt ein breites Sortiment an Spezialfutter.

Der Diabetesfutter für Katzen Vergleich zeigt, dass nicht alle Spezialfutter gut sind. Von manchen Futtermitteln sollten Sie besser die Finger lassen, weil sie eben doch nicht diese Inhaltsstoffe enthalten, die sie eigentlich enthalten müssten.

Worauf sollten Sie achten, wenn Sie Diabetesfutter kaufen möchten?

Welche Inhaltsstoffe sind wichtig?

Wenn Sie Diabetesfutter für Katzen kaufen möchten, sollten Sie darauf achten, dass das Katzenfutter wenig Kohlenhydrate, dafür aber viel Proteine enthält. Im Gegensatz zur menschlichen Ernährung ernährt sich eine Katze ohnehin eher kohlenhydratarm. Sie nimmt unter normalen Bedingungen lediglich ein bis zwei Prozent Kohlenhydrate auf. Anders als ein Mensch, dessen Ernährung zu etwa 60 % aus Kohlenhydraten besteht.

Die Analyse von tierischen Futtermitteln stellt sich etwas kompliziert dar, weil die Verpackungen wenig Analysedaten aufweisen. Der Diabetesfutter für Katzen Vergleich stellt dar, dass der Kohlenhydratgehalt des Futters auf der Verpackung meist nicht angegeben ist und somit selbst berechnet werden muss. Als Diabetesfutter ist Futtermittel mit unter 10 % Kohlenhydraten in der Trockenmasse geeignet.

Zucker und Getreide ein No-Go?Diabetesfutter für Katzen

Wenn Sie Diabetesfutter für Katzen kaufen möchten, sollten Sie darauf achten, dass das Futter weder Zucker noch Getreide enthält. Denn Getreide enthält sehr viel Stärke, die chemisch zu den Kohlenhydraten gehört. Bevor Sie Diabetesfutter kaufen, sollten Sie einen Diabetesfutter für Katzen Vergleich durchführen. Denn die verschiedenen Futtersorten sind nicht besonders gekennzeichnet. Somit können Sie auf den ersten Blick nicht erkennen, ob es sich um Diabetesfutter oder um herkömmliches Futter handelt.

Müssen Sie zwangsläufig Diabetesfutter kaufen?

Wissenswert ist außerdem, dass Sie nicht zwangsläufig spezielles Diabetesfutter erwerben müssen. Auch herkömmliches Futter kommt zum Teil nah an das Spezialfutter heran, weshalb sich ein Blick auf das Etikett definitiv lohnt. Denn den Diabetesfutter für Katzen Vergleich können Sie auch selbst durchführen, indem Sie die Inhaltsstoffe ausreichend studieren.

Hersteller und Marken für Diabetesfutter

Animonda Diabetesfutter für Katzen

Animonda ist der einzige Hersteller, der Diabetesfutter für Katzen produziert. Dieses
Spezialfutter ist lediglich im Internet oder Zoofachhandel zu beziehen. Das Diabetesfutter für Katzen enthält kein Getreide, sondern Reis- oder Maismehl. Denn ganz ohne Stärke bzw. stärkeähnliche Zutaten lässt sich Katzenfutter nicht herstellen. Das Diabetesfutter für Katzen hat einen hohen Fleisch- und somit Proteinanteil. Es wird nicht durch Stärke gestreckt, allerdings ist ein wenig Stärke nötig, damit das Futter die Flüssigkeit speichert. Hierzu enthält es Reis- oder Maismehl. Der Diabetesfutter für Katzen Vergleich zeigt, dass dies eine gesunde Alternative zu herkömmlichem Futter ist. Die Katzen haben dieses Futter genauso gerne gefressen, wie herkömmliches Katzenfutter. Ein Vorteil dieses Diabetesfutter für Katzen liegt darin, dass die Verpackung entsprechend gekennzeichnet ist.

Kitekat Diabetesfutter

Der bekannte Hersteller Kitekat produziert zwar kein Diabetesfutter , allerdings weist das Futter ähnliche Inhaltsstoffe auf. Wenn Sie Diabetesfutter kaufen möchten, können Sie ganz beruhigt Katzenfutter von Kitekat kaufen. Der Diabetesfutter für Katzen Vergleich zeigt, dass es ebenfalls wenig Kohlenhydrate enthält. Der Fleisch- und somit auch Proteinanteil im Futter ist verhältnismäßig hoch, weshalb sich das Futter definitiv für Katzen eignet, die an Diabetes erkrankt sind. Ein Vorteil ist, dass es von dieser Marke zahlreiche verschiedene Sorten gibt, sodass Ihre Katze sehr abwechslungsreich ernährt wird. Denn genau wie bei Menschen möchte eine Katze nicht täglich das gleiche Futter zu sich nehmen.

Cachet Diabetesfutter

Gut und hochwertig muss nicht immer teuer sein. Im Diabetesfutter für Katzen Vergleich hat die Discounter Marke Cachet sehr gut abgeschnitten. Auch dieses Futter kommt nah an das Spezialfutter heran. Es enthält viel Protein und wenig Kohlenhydrate. Ein Vorteil dieses
Herstellers ist es, dass das Futter auch in verschiedenen Sorten erhältlich ist. Wenn Sie
Diabetesfutter kaufen möchten, können Sie durchaus das günstige Futter vom Discounter in Betracht ziehen. Es ist qualitativ genauso hochwertig wie das Spezialfutter.

Produkt- und Verwendungsarten

Wenn Sie Diabetesfutter für Katzen kaufen möchten, müssen Sie nicht zwangsläufig das teuere Spezialfutter im Zoofachhandel erstehen. Ein Blick auf das Etikett bzw. den Diabetesfutter für Katzen Vergleich heranzuführen, lohnt sich in jedem Fall. Denn selbst günstige Marken vom Discounter haben eine ähnliche Zusammensetzung wie das Spezialfutter.

Empfehlenswert ist es, der Katze einen Mix aus Spezialfutter und herkömmlichen Futter anzubieten. Denn eine Katze möchte genau wie ein Mensch nicht jeden Tag die selben Nahrungsmittel serviert bekommen. Deshalb könnten Sie Diabetesfutter kaufen sowie herkömmliches Futter. Dass Ihre Katze an Diabetes erkrankt ist, ist für sie keinesfalls das Todesurteil. Trotz der Krankheit kann sie noch ein langes Leben führen. Das einzige, was Sie beachten sollten, ist dass Sie Ihr Futter vorsetzen, welches sehr wenig Kohlenhydrate enthält und über einen hohen Proteinanteil verfügt.

Fazit zum Futter bei Katzen mit Diabetes

Der Diabetesfutter Vergleich hat gezeigt, dass auch günstiges Futter von Onlineshops sehr gut sein kann. Es kommt dem Diabetesfutter für Katzen sehr nahe. Wenn Sie also Diabetesfutter kaufen möchten, genügt der Gang in den Supermarkt. Es muss noch nicht mal das teure Diabetesfutter für Katzen aus dem Internet bzw. Zoofachhandel sein. Optimal ist ein Mix aus unterschiedlichen Futtersorten, damit die Katze abwechslungsreich ernährt wird.