Home / Katzen-Trockenfutter

Katzen-Trockenfutter

Abbildung
Vergleichssieger
Applaws Katzentrockenfutter mit Hühnchen
Unsere Empfehlung
Josera Classic Katzenfutter
Felix Crunchy mit Rind, Huhn und Gemüse
Josera JosiCat Katzenfutter
Holistic Katzenfutter mit Huhn und Reis
ModellApplaws Katzentrockenfutter mit HühnchenJosera Classic KatzenfutterFelix Crunchy mit Rind, Huhn und GemüseJosera JosiCat KatzenfutterHolistic Katzenfutter mit Huhn und Reis
Unsere Vergleichergebnisse
Bewertung1.2Sehr gut
Bewertung1.6Gut
Bewertung1.7Gut
Bewertung1.9Gut
Bewertung2.0Gut
Kundenbewertung
60 Bewertungen

146 Bewertungen

273 Bewertungen

114 Bewertungen

17 Bewertungen
HerstellerApplawsJOSERAde pets, NESAR, Nestle Purina PetCare Deutschland GmbHJOSERAAlmo Nature
TypTrockenfutterTrockenfutterTrockenfutterTrockenfutterTrockenfutter
Menge7.5 kg10 kg3.3 kg10 kg2 kg
EinsatzbereicheTräch­tig­keitHaut und FellImmunsystemImmunsystemImmun­system
ZuckerfreiJaJaNeinJaNein
Vorteile
  • hoher Flei­sch­an­teil
  • för­dert glän­zendes Fell
  • Für alle Alters­stufen
  • Leicht ver­dau­lich
  • Abwechs­lungs­reich weil Crunchy & Soft
  • Leicht verdaulich
  • Riecht gut
  • Bröselt nicht
  • Mineralstoffreich
  • Leicht verdaulich
Nachteile
  • Schlechte Form des Futters, kleine Stücke
  • Enthält Getreide
  • Futterstücke sehen künstlich aus
  • Enthält Getreide
  • Enthält Getreide
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Applaws Katzentrockenfutter mit Hühnchen

60 Bewertungen
€ 35,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Josera Classic Katzenfutter

146 Bewertungen
EUR 23,00
€ 21,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Felix Crunchy mit Rind, Huhn und Gemüse

273 Bewertungen
EUR 13,56
€ 11,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Josera JosiCat Katzenfutter

114 Bewertungen
€ 18,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Katzenfutter im Test des ZDF-Morgenmagazins

Das Wichtigste in Kürze

Katzen-Trockenfutter ist praktisch und für den Katzen-Besitzer meist erste Wahl. Als Hauptfutter, ist diese Futterart, jedoch nicht immer die Beste. Ratsamer ist daher eine Kombination mit Nassfutter und Katzen-Trockenfutter zu kaufen. Wir haben den Katzen – Trockenfutter Vergleich durchgeführt.

Zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung für Ihre Katze gehört das
Katzen-Trockenfutter einfach dazu. Mittlerweile gibt es eine unüberschaubare
Anzahl von Tiernahrungs-Anbieter. Hier fällt die richtige Kaufentscheidung des Katzen-Trockenfutters nicht immer so leicht. Die Produktvielfallt zu überblicken stellt oft schone eine Herausforderung dar. Alleine im Trockenfutter-Bereich gibt es 30 verschiedene Markenprodukte von Katzen-Trockenfutter zu kaufen.

Aufgrund dieser Hürden, stellen sich viele Katzen-Liebhaber die Frage: „wie schaffe ich den Spagat zwischen pflegeleicht und gesund?“. Welches Katzen Trockenfutter soll ich kaufen? Die nächsten Zeilen sollen Aufschluss darüber bringen und Sie über die wichtigsten Dinge aufklären. Sie haben sich schon oft gefragt, welches Katzen-Trockenfutter Sie kaufen sollen? Wir haben für Sie den Katzen-Trockenfutter Vergleich durchgeführt. Uns ist wichtig, dass Sie das richtige Katzen-Trockenfutter kaufen.

Was Sie unbedingt beachten müssen!

Bevor Sie ein befühltes Regal mit Katzen-Trockenfutter ansteuern und
Katzen-Trockenfutter kaufen, sollten Sie über einige wichtige Dinge aufgeklärt sein. Vor dem Katzen – Trockenfutter kaufen, sollten Sie unbedingt auf folgende Eigenschaften achten:

  • Getreidefrei
  • Formfleisch enthalten?
  • Abwechslungsreichtum

Getreidefreiheit

Greifen Sie nur zu getreidefreiem – Katzen- Trockenfutter. Getreide ist in erster Linie schlicht ein „Fett-Macher“. Eine fettleibige Katze hat mit allerhand
Gesundheitsproblemen zu kämpfen. Vergleichen Sie daher vor jeder Markenwahl den Getreidegehalt des Katzen-Trockenfutters. So sichern Sie schon einmal vor einer übergewichtigen Katze. Ein Katzen-Trockenfutter-Vergleich hat ganz klar ergeben, dass Tiere die mit getreidefreiem Katzen-Trockenfutter gefüttert wurden ihr Gewicht stabil gehalten hat. Sie sollten sich daher vor dem Katzen-Trockenfutter kaufen auf Getreidefreiheit achten! Dies können Sie in den jeweiligen Eigenschaften nachlesen!

FormfleischKatzen-Trockenfutter

Auch für die Wahl des Katzen-Trockenfutters gibt es einiges zu beachten. Viele Sorten enthalten kein gewachsenes Fleisch, sondern Formfleisch. Dies ist zunächst einmal nicht weiter bedenklich. Hier ist ein Blick hinter die Kulissen erforderlich. Formfleisch wird aus Schlachtabfällen hergestellt. Es ist erlaubt, Formfleisch zu strecken. Bei diesem Vorgang wird mit Eis und Wasser gebunden. Ein Trick um die Aufnahme des Formfleisches noch zu erweitern, ist das Zuführen von Stärke oder Eiweiß. Beispielsweise können diese Stoffe Blut, Milch, Soja oder auch Weizen sein. Das Resultat dieses Prozesses ist ein Wasseranteil, der nicht selten bei bis zu 70% liegt. Wo also Huhn mit einem Anteil von 4% deklariert ist, enthält der echte Fleischanteil maximal ein paar Promille. Ein kleiner Trost. Mittlerweile gibt es ein breites Angebot von Produkten ohne Formfleisch. Diese Katzen-Nahrungsmittel sind allerdings etwas teurer. Dafür ist aber wahrlich mehr drin. Vergleichen Sie daher vor dem Katzen-Trockenfutter kaufen die Inhaltsstoffe!

Abwechslungsreichtum

Der letzte wichtige Punkt ist die abwechslungsreiche Ernährung mit Katzen-Trockenfutter. Wie wir Menschen nicht jeden Tag eine Pizza als Mittagsessen serviert bekommen möchten, so möchte auch eine Katze nicht jeden Tag Kaninchen. Achten Sie daher eine gewisse Fleischvielfalt. Sie sollten nicht immer die gleiche Marke von Katzen-Trockenfutter kaufen. Außerdem ist eine Abwechslung zwischen Nass- und Trocken-Futter zu empfehlen. Bei Beachtung dieser Ratschläge, sollte einem langem und gesundem Katzenleben Nichts im Wege stehen.

Hersteller und Marken

Im Folgenden wollen wir Ihnen die wichtigsten und bekanntesten Hersteller bei Katzen- Trockenfutter vorstellen:
Zu diesen gehören:

  • Felix
  • Happy Cat
  • Applwas

Felix:

Die Philosophie dieser Marke ist es, hohe Qualität zu einem günstigen Preis anzubieten. Ebenfalls glänzt Felix mit einer sehr großen Produktpalette. Das Katzen-Trockenfutter kaufen wird hier wahrlich zum Erlebnis. Seit vielen Jahren ist Felix ein etablierter Anbieter von Katzen-Trockenfutter. Vom Nass- bis zum Katzen -Trockenfutter ist alles dabei. Ein Punkt sich gegen ein Produkt dieser Marke zu entscheiden, ist der oft sehr hohe Natriumgehalt. Dieser Mix kann gerade für Nierenschwache Katzen zu einem echten Problem werden. Sollte bei Ihrer Katze ein solches Problem bekannt sein, ist ratsam die Natrium Menge mit anderen Katzen-Trockenfutter zu vergleichen. Sollte die Dosis bei Felix höher sein, ist von dem Katzen- Trockenfutter kaufen eher abzuraten. Im Katzen – Trockenfutter Vergleich ist deutlich herausgekommen, dass der Natrium-Gehalt deutlich höher ist als bei Konkurrenz-Produkten.

Happy Cat:

Dieser Hersteller setzt auf Qualität. So werden zum Beispiel nur Katzen –
Trockenfutter in Lebensmittel-Qualität verarbeitet. Auf Farb- und
Konservierungs-Stoffe wird ebenfalls komplett verzichtet. Einige Verwenden dieser
Marke klagen jedoch über schlechte Nieren und Leberwerte bei Ihren Tieren. Der
Grund hierfür ist bislang noch ungeklärt. Sollte eine Krankheit dieser Art bei Ihrem Tier bereits bekannt sein, ist zu empfehlen Abstand vom Kauf dieses Katzen-Trockenfutters zu nehmen.

Applwas:

Der Geheimtipp unter den Katzen-Freunden. Die Zusammensetzung glänzt mit einem hohen Fleischanteil. Außerdem wird komplett auf Getreide verzichtet. Die Rezepte wurden in Zusammen-Arbeit mit Tierätzen entwickelt. Sicherlich für viele
Besitzer ebenfalls wichtig, es werden keine Tierversuche durchgeführt. Dies ist im Vergleich mit anderen Katzen-Trockenfutter-Anbietern eine Seltenheit. Nachteil
dieser Marke ist der hohe Anschaffungs-Preis. Außerdem sind die Katzen-Trockenfutter Produkte nur online erhältlich.

Produkt- und Verwendungsarten

Als Katzenhalter muss man sich nicht unbedingt für oder gegen eine bestimmte Katzen -Trockenfutter Futtersorte entscheiden. Frischfutter ist zwar eine sehr artgerechte, aber auch sehr aufwändige Katzennahrung. Praktischer – und nicht unbedingt weniger gesund – ist eine abwechslungsreiche Mischfütterung. Diese hauptsächlich aus hochwertigem Nassfutter besteht und die durch Frisch- und Trockenfutter ergänzt wird.
Die Menge an Katzen-Trockenfutter ergibt sich aus folgenden Punkten:

  • Alter der Katze
  • Aktivität der Katze
  • Gesundheitszustand

 

Durch den hohen Wasseranteil im Futter ist außerdem für ausreichend
Flüssigkeits-Aufnahme gesorgt. Daher sollten Sie dies auch beim Katzen-Trockenfutter kaufen zu beachten! Die Fleischsorte spielt bei der Wahl keine so große Rolle. Rind, Schwein oder Geflügel gehören zwar nicht zu den natürlichen Beutetieren von Katzen, liefern aber einen ähnlichen Anteil an tierischen Proteinen und Fetten. Diese Nährstoffe sind für Katzen unersetzlich. Aufgrund dieser Tatsache können Sie Katzen-Trockenfutter kaufen – trotz dieser Zusammensetzung ohne Bedenken.

Zur Abwechslung können Sie Ihrer Katze gerne frisch gekochte Mahlzeiten vorsetzen. Hierfür bietet sich z.B. gekochtes Fleisch mit Kartoffeln oder Reis an. Zu beachten ist, dass das Fleisch gekocht sein sollte. Fisch sollte zudem keine Gräten enthalten, da hierdurch eine Erstickungs-Gefahr für das Tier besteht. Ungewürzt und nicht allzu fett sollten diese Mahlzeiten ausfallen. Essensreste vom eigenen Teller sind daher stets ungeeignet.

Zusätzlich zum Nassfutter sollte Katzen -Trockenfutter angeboten werden. Hierbei ist zu beachten, je mehr Katzen -Trockenfutter Ihre Katze zu sich nimmt, desto mehr Flüssigkeit sollte Sie aufnehmen. Ein Behältnis mit Wasser sollte daher immer zur Verfügung stehen. Alternativ zum Wasser bieten sich Milchprodukte an. Diese stellen gute Eiweiß- und Kalzium-Lieferanten dar. Die meisten Katzen vertragen Milch im Naturzustand jedoch nicht und bekommen Verdauungsprobleme, wenn sie frische Vollmilch zu sich nehmen. Mit Wasser verdünnte H-Milch, Sahne oder Kondensmilch hingegen stellen für die meisten Katzen kein Problem dar. Auch ein bis zwei Löffel Quark mit einem Eigelb (ohne Eiweiß) vermischt können Sie 1-2-mal die Woche füttern. Davon bekommt Ihre Katze ein schönes glänzendes Fell.  Natürlich dürfen Sie Ihre Katze zwischendurch auch mit kleinen Leckerlis belohnen. Das darf auch mal ein Stück Obst, Wurst oder Käse sein – besser geeignet sind aber spezielle Katzen-Leckerlis, die zu 100 Prozent aus Fleisch oder Fisch bestehen.
Auf keinen Fall sollten Sie Schokolade, Trauben oder Rosinen verfüttern. Ansonsten sind Vergiftungserscheinungen zu befürchten!

Fazit zum Thema Katzen-Trockenfutter

Abschließend kann man sagen, dass die Hauptmahlzeiten einer Katze aus Fleisch bestehen sollten. Pflanzliche Nährstoffe können nur teilweise verwertet werden. Tierisches
Katzenfutter – hauptsächlich hochwertiges Muskelfleisch und Innereien – versorgt Ihre Katze hingegen mit vielen gut verdaulichen Nährstoffen und beugt Mangelerscheinungen vor. Wichtig ist! Vergleichen Sie vor jedem Kauf die Inhaltsstoffe.