Home / Kittenfutter

Kittenfutter

Abbildung
Vergleichssieger
Animonda Vom Feinsten Baby
Lucky-Kitty Premium-Katzenfutter Fisch
Unsere Empfehlung
Josera Minette Kittenfutter
Royal Canin Babycat Milk
Royal Canin Kitten Katzenfutter
ModellAnimonda Vom Feinsten BabyLucky-Kitty Premium-Katzenfutter FischJosera Minette KittenfutterRoyal Canin Babycat MilkRoyal Canin Kitten Katzenfutter
Unsere Vergleichsergebnisse
Bewertung1.2Sehr gut
Bewertung1.3Sehr gut
Bewertung1.4Sehr gut
Bewertung1.5Sehr gut
Bewertung1.7Gut
Kundenbewertung
37 Bewertungen

27 Bewertungen

40 Bewertungen

56 Bewertungen

83 Bewertungen
HerstellerAnimonda vom FeinstenLucky-KittyJOSERARoyal CaninRoyal Canin
TypNassfutterNassfutterTrockenfutterMilchpulverTrockenfutter
Menge32 x 100g4 x 200g10 kg300 g4 kg
AltersempfehlungAb der 4. LebenswocheAb der 8. LebenswocheKittenAb 4. Lebenswoche
ZuckerfreiJaNeinNeinJaJa
Vorteile
  • Cremige Konsistenz
  • Hoher Fleischanteil
  • 95% Fischanteil
  • Kein Zucker
  • Leicht verdaulich
  • Anti Haarball
  • Laktosefrei
  • Inkl. Flasche
  • Auch für die Mutter geeignet
  • Hoher Fleischanteil
Nachteile
  • Grosse Fettklumpen
  • Kostet viel
  • Grosse Futterstücke
  • Nicht als Nascherei geeignet
  • Teuer
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Animonda Vom Feinsten Baby

37 Bewertungen
EUR 20,80
€ 14,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Josera Minette Kittenfutter

40 Bewertungen
EUR 41,00
€ 31,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Royal Canin Babycat Milk

56 Bewertungen
€ 19,14
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Royal Canin Kitten Katzenfutter

83 Bewertungen
EUR 39,10
€ 22,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste über Futter für Kitten in Kürze

Nach ungefähr sechs bis zehn Wochen sind die Kitten nahezu vollständig von der Muttermilch entwöhnt. Sie benötigen nun bedarfsgerechtes Kittenfutter, welches qualitativ hochwertig verarbeitet ist und den hohen Bedarf an Nährstoffe deckt, die das Kitten nun benötigt. Kittenfutterkaufen bedeutet zu diesem Zeitpunkt, dem Kitten all die wichtigen Nährstoffe zu schenken, um ein gesundes Wachstum zu fördern.

In einem Vergleich wird deutlich, dass es eine umfangreiche Anzahl an Hersteller gibt, die Kittenfutter auf den Markt bringen. Dabei kann unterschieden werden zwischen herkömmlichen Futter, welches einen großen Teil an Getreide und Zucker beinhaltet oder vollkommen getreidefreies Futter. Wichtig ist beim Kittenfutterkaufen, dass darauf geachtet wird, dass ausschließlich Futter gekauft wird, welches für Katzenkinder bis zum 12. Monat entwickelt worden ist.

Kittenfutter gibt es nicht nur von verschiedenen Herstellern, es wird auch, laut einem Vergleich, unterschieden zwischen Trockenfutter und Nassfutter. Welche Vorliebe das Kitten im Laufe der Zeit entwickelt bleibt abzuwarten. Darum ist es wichtig, dass beide Varianten ausprobiert werden, um den Lieblingsgeschmack von der kleinen Katze herauszufinden.

Worauf sollte beim Kauf von Kittenfutter geachtet werden?

Ebenso wie bei den Lebensmitteln für Menschen, gibt es auch beim Kittenfutter eine umfangreiche Auswahl. Gerade Kitten, die sich in der Wachstumsphase befinden, benötigen einen hohen Bedarf an Energie. Sie benötigen eine Vielzahl an wertvolle Bestandteile, die gerade im Kittenfutter zu finden sind. Dazu gehören:

  • tierisches Eiweiß, Fettsäuren, Taurin und andere wichtige Nährstoffe
  • getreidefrei oder mit Getreide
  • Sortenauswahl
  • Nass- oder Trockenfutter

Gerade beim Kittenfutterkaufen gibt es viele Dinge zu beachten, zumal auch hier die Geschmäcker verschieden sein können. Grundsätzlich zeigt ein Vergleich jedoch, dass es wichtig ist, dass das Kittenfutter alle wichtigen Elemente enthält, die ein Kitten für ein gesundes Wohlbefinden und dem Wachstum benötigt.

Kittenfutter kaufen mit tierischem Eiweiß, Fettsäuren, Taurin und anderen NährstoffenKittenfutter

Bei einer bedarfsgerechten Ernährung von Kitten zählen tierisches Eiweiß und Fettsäuren, laut einem Vergleich, zu den Hauptbausteinen im Körper eines Katze. Das tierische Eiweiß enthält wichtige Aminsosäuren, die für die körperliche Entwicklung eine wichtige Rolle spielen. Wie einem Vergleich nachzulesen ist, gehört Taurin zu einem besonders wichtiger Bestandteil.. Da das Tier diese Säure nur in sehr geringen Mengen herstellen kann, sollte darauf geachtet werden, dass es über das Futter zugeführt
wird. Bei einer nicht ausreichenden Zuführung, kann es nach einiger Zeit zu Mangelerscheinungen führen, beispielsweise Blindheit, Taubheit oder einer Immunschwäche.

Kittenfutter kaufen mit Getreide oder getreidefrei

Ähnlich wie bei der Ernährung der Menschen gehen auch die Meinungen im Hinblick auf das Katzenfutter auseinander. Eine Katze, sei es ein Kitten oder eine ausgewachsene Katze, gehört zur Gattung der Fleischfresser. Über das Fleisch nehmen sie viele wichtige Nährstoffe auf, z.B. Taurin, die für den Körper sehr wertvoll ist. Während es früher ausschließlich Kittenfutter mit Getreide gab, finden sich, laut einem Vergleich, heute immer mehr Hersteller, die Wert darauf legen, auf Getreide zu verzichten. Grundsätzlich ist das sicherlich ein guter Ansatz, doch oftmals ist gerade bei den Kleinen der Darm noch sehr empfindlich, so dass eher herkömmliches Kittenfutter verwendet werden sollte. Letztendlich kommt es jedoch beim Kittenfutterkaufen darauf an, welches dem kleinen Katzenbaby schmeckt, ob der Darm es gut verträgt und ob der Preis beim Kittenfutterkaufen in den eigenen persönlichen Rahmen passt.

Kittenfutter in großer Auswahl

Ein Vergleich macht deutlich, dass die Auswahl im Bereich Nass- und Trockenfutter immens groß ist. Während viele Katzenbesitzer Nassfutter bevorzugen, füttern andere wiederum ausschließlich Trockenfutter. In einem Vergleich zeigt sich, dass eine Kombination aus beiden Varianten eine perfekte Alternative ist. Trockenfutter stärkt die Zahnmuskulatur der Kitten und sorgt für einen natürlichen Abrieb vom Zahnbelag. Nassfutter wirkt sich positiv auf den Wasserhaushalt der Kitten aus, da sich darin bis zu 60 bis 80 Prozent Feuchtigkeit befindet.

Herstellung und Marken beim Kittenfutter

Wie in einem Vergleich festgestellt werden konnte, gibt es ein umfangreiches Angebot an Kittenfutter, so dass sich das Kittenfutterkaufen oftmals als schwer herausstellt. Nicht nur die Auswahl im Bereich der Marken, sondern auch die Sorten machen die Entscheidung nicht leicht, zumal nahezu jeder Katzenbesitzer ein anderes Kittenfutter füttert.
Dabei stellt sich nicht nur die Frage nach dem Hersteller, sondern auch nach den Inhaltsstoffen und der richtigen Sorte, so dass bereits häufiger ein Vergleich durchgeführt worden ist.

Royal Canin

Royal Canin zählt schon seit vielen zu einem bekannten Hersteller für Katzennahrung. Er bietet nicht nur hochwertige Qualität, sondern ein perfekt auf die Katze abgestimmtes Futter an, dass sowohl der Größe als auch den Bedürfnissen vollkommen entspricht. Kittenfutterkaufen von Royal Canin bedeutet, dem Katzenbaby all die Nährstoffe zukommen zu lassen, die es benötigt, um groß und stark zu werden. Ausgewählt werden kann bei Royal Canin zwischen Trocken- und Nassfutter.

Whiskas

Im Gegensatz zu verschiedenen anderen Marken bietet Whiskas kein getreidefreies Kittenfutter für die Kleinen an. Beim Kittenfutterkaufen kann im Nassfutterbereich zwischen Geflügelmischungen und Fleischmischungen, wahlweise in Sauce oder Gelee, gewählt werden. Die Portionen beinhalten nahrhafte fleischige und fischige Stückchen, so dass im Geschmacksbereich eine vielfältige Abwechslung gegeben ist. Dies gilt auch für das
Trockenfutter, welches perfekt auf Kitten im Alter von zwei bis zwölf Monaten abgestimmt ist.

Catz Finefood

Der Hersteller Catz Finefood bietet abwechslungsreiches Kittenfutter an, welches ausgewogen und artgerecht ist. Sämtliche Rezepturen sind der Natur nachempfunden worden, so dass alle Menüs vollständig ohne Getreide auskommen. Während das Fleisch aus deutscher Landwirtschaft stammt, kommt der Fisch aus einem freien und vor allem nachhaltigen Fischfang. Das Kittenfutter wird vollständig ohne künstliche Zusätze hergestellt und enthält dennoch, bedingt durch die schonende Zubereitung, sämtliche Nährstoffe und essentiellen Fettsäuren, die das Katzenbaby benötigt.

Kittenfutter und seine Verwendungsart

Wie der Name schon sagt, ist das Kittenfutter ausschließlich den kleinen Katzenbabys vorbehalten. In einem Vergleich ist festgestellt worden, dass jeder Hersteller Fütterungsempfehlungen angibt, damit den Kitten ausreichend Nahrung zugeführt wird.

Direkt nach der Entwöhnungsphase der Mutter sollten die Kitten in der ersten Zeit mit Nassfutter gefüttert werden. Alternativ dazu kann auch ohne Weiteres Trockenfutter verwendet werden, welches mit reichlich Wasser vermengt wird, um eine breiähnliche Substanz zu erhalten. Ungefähr nach acht Wochen können die kleinen Stubentiger auch problemlos normales Trockenfutter erhalten.

Im unmittelbaren Vergleich wird jedoch deutlich gemacht, dass es notwendig ist, den Kleinen zwischen drei und fünf Mahlzeiten pro Tag zur Verfügung zu stellen, um ihren hohen Energiebedarf optimal zu decken.

Fazit

Ein Kitten groß zu ziehen, ist es etwas sehr schönes. Damit es sich prächtig entwickelt, spielt die richtige Nahrung eine entscheidende Rolle. Gerade im Bereich Kittenfutter gibt es eine große Auswahl, denn es kann gewählt werden zwischen Nass- oder Trockenfutter sowie zwischen getreidefrei und Futter mit Getreide. In allererster Linie ist es beim Kittenfutterkaufen besonders wichtig, dass wichtige Nährstoffe im Kittenfutter enthalten sind, die das Wachstum und die Entwicklung perfekt unterstützen.